top of page
Logo MiaPupeterARTSoultattoo.png
gesetzte-tinte-des-vektors-befleckt-ikon

Tattoopflege

 

Dein neu gestochenes Tattoo stellt eine großflächige Verletzung deiner Haut dar. Eine gute Pflege dieser Wunde ist sehr wichtig, damit Deine Haut gut verheilen und Dein Tattoo langfristig schön und farbintensiv bleibt. Nimm Dir in den ersten Wochen Zeit für diese Pflege, um dein Leben lang ein schönes Tattoo zu behalten.

Was passiert während der Heilung?

Im Tätowierprozess wird ein Farbmittel durch die erste Hautschicht, (Oberhaut/Epidermis) in die zweite

Hautschicht, die „Lederhaut“ oder „Dermis“, eingebracht. Neben Haarwurzeln, Schweißdrüsen und

Lymphozyten, befinden sich in der 0,6 - 3mm dicken Dermis auch kleinere Blutgefäße und Nervenenden.

Während der zwei Wochen nach dem Tätowier-Prozess heilt die Haut. Die Lymphozyten (Blutkörperchen, welche Fremdstoffe erkennen und versuchen diese unschädlich zu machen) verkapseln den Farbstoff zwischen den Hautzellen in der Dermis. Dadurch bleibt das Bild dauerhaft unter der Haut bestehen.

Warum verblasst mein Tattoo?

Ein Teil der Pigmente werden während der Wundheilung mit dem Wundwasser aus der Wunde transportiert oder im Körper abtransportiert. Werden an Stellen sehr viele Pigmente ausgeschwemmt oder abgebaut können gerade in feinen Linien auch Lücken entstehen.

Zudem erneuert sich die oberste Hautschicht unseres Körpers alle 4 Wochen komplett. Alle Pigmente die im Tätowierprozess in die Oberhaut eingebracht wurden, verschwinden demnach im Heilungsprozess bei dieser Erneuerung. Die dauerhafte Pigmentierung, die sich in der Dermis darunter befindet, liegt nach der Heilung also unter der dünnen unpigmentierten Oberhaut. Deshalb erscheint die Pigmentierung nach der Heilung zusätzlich weniger intensiv. 

Langfristig lässt auch das Sonnenlicht die Pigmente in deiner Haut verblassen.

Dem kannst du mit Sonnenschutz entgegenwirken.

Wie sollte ich mein Tattoo optimal pflegen?

 

In den ersten 3-6 Wochen

 

Bitte vermeide in den ersten Tagen alles, was deinen Körper stark anstrengt (Sport, Sauna, etc.). Dein Körper ist durch die Tattoowunde bereits belastet, Schweiß, Reibung und zusätzliche Bewegung sind ebenfalls nicht wundheilungsfördend. Setze dein Tattoo nicht zu lange Wasser aus (Baden, langes Duschen), quillt deine Haut auf, ist das ein Infektionsrisiko und kann zu Farbverlust führen.

Nach der Entfernung des ersten Tattooschutzes nach dem Tätowieren, solltest Du dein Tattoo zunächst reinigen. Nimm zum Reinigen deines Tattoos ein Wunddesinfektionsmittel (z.B. Octenisept; KEIN Flächen- oder Handdesinfektionsmittel) und ein fusselfreies Reinigungspapier ( z.B. Zewa).  

Alternativ kannst Du dein Tattoo auch mit Wasser und Seife (unparfümiert) sanft waschen und dann mit einem fusselfreien Reinigungspapier trocknen. Bitte benutze kein Handtuch, diese erleichtern die Keimübertragung. Sei sanft und vermeide es, die gereizte Haut stark zu reiben.

 

Nach der Reinigung solltest Du deiner Haut eine Pflege in Form einer Creme geben. Diese sollte nicht zu ölhaltig, aber auch nicht zu dünnflüssig sein, damit sie deine Haut längerfristig mit Feuchtigkeit versorgt

(z.B. Panthenol Wund- und Heilsalbe). Beim Eincremen gilt, gib deiner Haut großzügig Pflege, aber überschwemme sie nicht. 

Um eine schnellere Regenierung der Zellen zu ermöglichen, kannst Du dein Tatttoo "feucht" heilen lassen. Dazu kannst Du Tattoofolienpflaster (z.B. von DermalizePro o. Elephant) benutzen, wie Du es nach der Tätowierung im Studio bekommst. Diese Folienpflaster können bis zu drei Tagen auf der Wunde bleiben und schützen diese vor Austrocknung und Bakterien. Du kannst mit Ihnen duschen und musst nicht auf die Reibung durch deine Anziehsachen etc. achten. Das Folienpflaster muss dabei aber unbedingt an allen Seiten dicht bleiben. Sobald es an einer Stelle undicht wird, reinige dein Tattoo und benutze ein neues Folienpflaster, es kann sich sonst ein Bakterienherd darunter bilden.

Du kannst dein Tattoo auch "trocken", d.h. an der Luft heilen lassen. Dabei musst Du allerdings darauf achten, dass Du es sehr regelmäßig eincremst (in der ersten Woche min. dreimal am Tag), sodass die Haut nicht zu trocken wird. Schütze dein Tattoo zudem vor Reibung durch Kleidung, Bettwäsche, etc., wenn du es nicht an der Luft halten kannst!

In beiden Fällen gilt, Du solltest dein Tattoo bei jedem Pflasterwechesel (bei feuchter Heilung) bzw. min. zweinmal am Tag (bei trockener Heilung) gründlich reinigen und eincremen, bis die Kruste (nicht knibbeln!) vollständig verschwunden und die Haut nicht mehr gerötet ist. Dein Tattoo ist vollständig abgeheilt, wenn Du mit geschlossenen Augen darüberstreichst und keinen Unterschied zur untätowierten Haut spürst.
 

Langfristig gilt, soll dein Tattoo nicht verblassen, schütze es unbedingt mit Sonnencreme (LSF50) vor Sonnenlicht. 

 

Was tun, wenn sich mein Tattoo entzündet?

Tattoos bedeuten eine großflächige Verletzungen der Haut. Es kommt vor, dass sie sich trotz Einhaltung aller Hygiene- und Pflegemaßnahmen entzünden. Das kann an vielen verschiedenen Faktoren liegen und ist kein Grund zur Panik! Was jetzt wichtig ist:

 

Wird dein Tattoo sehr warm und beginnt zu pochen und/ oder sondert Eiter ab, hat es sich entzündet.

Es ist ganz wichtig, dass Du es jetzt sanft und gründlich zweimal am Tag reinigst und nicht wartest, dass es sich von selber beruhigt. Denn wenn sich die Entzündung ausbreitet ist es wahrscheinlich, dass sich die Pigmente in deiner Haut verschieben und Blow-Outs bilden, das Bild ist dann irreversibel verschwommen. Besorge Dir in der Apotheke bitte eine Creme für Hautentzündungen (z.B. Tyrosur Wungheilgel, ein nicht verschreibungspflichtiges antimikrobielles Gel für die Haut).

Wichtig: Benutze auf keinen Fall eine Zugsalbe oder Öle mit ziehenden Eigenschaften. Der Zugwirkstoff macht keinen Unterschied zwischen Eiter, Bakterien und Pigmenten und zieht so auch die Farbe mit aus deiner Haut.

 

Beobachte Deinen Körper aufmerksam! Sollte die Entzündung nach 2-3 Tagen nicht zurückgehen, oder Du andere körperliche Beschwerden wie Fieber bekommst, suche sofort einen Arzt auf!

Hast Du weitere Fragen, bist unsicher oder brauchst eine Einschätzung, zögere bitte nicht mich per Anruf oder WhattsApp zu kontaktieren: +4915227447420

Pfleg Dich und dein Tattoo, dann strahlt I! 

bottom of page